Volksmotion – 500 Millionen fürs Klima

Die Bewegung Klimastreik und der Verein der Grosseltern für das Klima schlagen gemeinsam vor, dass mit einem Teil des kantonalen Vermögens Massnahmen finanziert werden, die gleichzeitig auf die Klima- und  Umweltkrise sowie auf die sozio-ökonomische Krise, die durch das Coronavirus verursacht wird, reagieren.

Der Text

Angesichts der Klimakatastrophe und der ökonomischen Folgen der durch das Coronavirus verursachten Krise, verlangt die vorliegende Volksmotion die gesetzliche Einführung der folgenden Vorschläge:

  • Die Summe von 500 Millionen Fr. wird aus dem kantonalen Vermögen entnommen, um Initiativen des Kantons Freiburg zur Bekämpfung des Klimawandels und der Umweltzerstörung zu finanzieren und damit auch zur Unterstützung der Freiburger Wirtschaft beizutragen.
  • Mit diesem Betrag werden Massnahmen finanziert, die bereits im Bauprogramm, im Energiefonds, in der Strategie für nachhaltige Entwicklung, im Klimaschutzplan und in der Strategie zur Erhaltung der Biodiversität, sowie in allen andern kantonalen Programmen und Projekten, die zur Anpassung unserer Gesellschaft an die Auswirkungen des Klimawandels und der Umweltzerstörung beitragen, vorgesehen sind.
  • Dieses Kapital muss innerhalb von zehn Jahren nach Verabschiedung des Gesetzes angelegt werden.
  • Eine erste Evaluation der Investitionen muss zwei Jahre nach Verabschiedung des Gesetzes und eine zweite fünf Jahre später durchgeführt werden, um deren Fortschritt und die Qualität der Auswirkungen zu gewährleisten.
  • Die Massnahmen, die zur Erreichung der Ziele der Volksmotion erforderlich sind, werden durch das Gesetz geregelt.

Einbringen der Motion

Am 25. Mai haben wir unseren Volksantrag eingereicht. Weitere Informationen und die Pressemitteilung finden Sie hier 🙂


Formulare

Es ist nutzlos, das Forumlar jetzt noch unterzuschreiben. Trozdem finden Sie hier das vollständige Formular.

Um Unterschriften zu sammeln sind wir sehr Vorsichtig gewesen. Hier sind die Richtlinien, die wir die ganze Zeit eingehalten haben.

Argumentarium

Dieser Antrag ist offensichtlich nicht ohne Grund vorhanden. Sie finden hier ein ausführliches Argument, warum wir es für notwendig halten, diese 500 Millionen zu investieren, um den Klimakrise in Freiburg so zu bekämpfen!